Bölletünne

 

Bölletünne
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Bölletünne

Die Schaffhauser Spezialität mit Zwiebeln, das auch Bölletünne heisst und sich ausgezeichnet als Vorspeise eignet.
Gericht: Vorspeise
Land & Region: schweizerisch
Keyword: Bölletünne, Hefeteig, Ruchmehl, Zwiebelkuchen, Zwiebeln

Anleitungen

  • 200 g Weiss- oder Ruchmehl mit 1/2 Teelöffel Salz in einer Schüssel mischen
    80 g Butter, in Stücken, kalt beigeben, von Hand zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben
    1/4 Würfel Hefe (ca. 10 g), zerbröckelt 1 dl Wasser
    Hefe anrühren, beigeben, mit dem Teighörnchen rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, kurz kneten, zugedeckt ca. 10 Min. ruhen lassen. Teig rund auswallen, ins vorbereitete Blech legen. Teigboden mit einer Gabel dicht einstechen

Belag

  • 100 g Speckwürfeli in einer Bratpfanne langsam knusprig braten, in eine Schüssel geben. Hitze reduzieren
    500 g Zwiebeln, in Streifen knapp weich dämpfen, in die Schüssel geben, mischen, auskühlen, auf dem Teigboden verteilen

Guss

  • 2 dl Vollrahm 1 dl Milch 2 Eier 1 Teelöffel Salz, wenig Pfeffer alles gut verrühren, über den Belag giessen

Backen:

  • ca. 35 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens. Wähe (Zwiebelkuchen) herausnehmen, auf einem Gitter etwas abkühlen, aus der Form nehmen.
    Die Vorspeise (Zwiebelkuchen) noch warm servieren.
Please follow and like us:
error0
Tweet 20
fb-share-icon20

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.