Gratinierte Jakobsmuschel mit Thymian und Porree

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Gratinierte Jakobsmuschel mit Thymian und Porree

Herzhaft, schmackhaft, raffiniert.... lecker !
Gericht: Amuse Gueule, Kleinigkeit, Vorspeise
Land & Region: Mediterran
Keyword: Jakobsmuschel, Petersilienwurzel, Thymian
Portionen: 8 Personen

Zutaten

  • ½ Stk Knoblauchzehe
  • 3 Stk Thymianzweig
  • 20 g Kirschtomaten
  • 20 g Paniermehl
  • 20 g Petersilie gehackt
  • 2 EL Parmesan
  • 2 TL Sahne
  • 8 Stk Jakobsmuschel
  • 400 g Porree
  • 16 EL Mehl
  • 500 ml Erdnussöl
  • etwas Olivenöl
  • etwas Pfeffer und Salz

Anleitungen

  • Knoblauch durchpressen. Thymianblättchen hacken. Tomaten klein hacken.
    Alles mit Paniermehl, Petersilie, Parmesan und Sahne gut vermischen.
    Die Masse sollte nicht zu flüssig, aber auch nicht zu trocken sein.
  • Jakobsmuscheln waschen und abtrocknen, salzen und pfeffern, in eine mit Backpapier ausgelegte Form legen.
    Die vorbereitete Masse dünn auf die Muscheln streichen, mit Olivenöl beträufeln.
    Im 200 Grad heißen Backofen ca. 12 – 15 Minuten gratinieren, bis sie eine goldbraune Kruste haben.
  • Inzwischen Porree putzen und in Ringe schneiden. In kochendem Salzwasser blanchieren, abschrecken, abtropfen lassen und mit Mehl bestäuben.
    Erdnussöl in einem kleinen hohen Topf auf 150 Grad erhitzen. Porree darin goldgelb frittieren.
    Frittierten Porree auf 8 Schälchen verteilen. Jede Jakobsmuschel in eine Schale legen und sofort servieren.
    Die Mischung nur ganz dünn auf die Muscheln streichen, sonst werden sie nicht knusprig.
Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.