Knusperzarte Haselnussblätter mit Camembert und Weintrauben

 

Camembert mit Haselnussblättern
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Haselnussblätter mit Camembert und Weintrauben

Gericht: Kleinigkeit, Nachspeise, Vorspeise
Land & Region: Mediterran
Keyword: Camembert, Haselnuss, Weintrauben
Portionen: 15 Personen

Zutaten

  • 190 g Haselnuss Kerne
  • 100 g Zucker
  • 0,5 TL Meersalz fein
  • 40 g Mehl
  • 6 Stk Eiweiss (Größe L)
  • 600 g Camembert
  • 1000 g Weintrauben

Anleitungen

  • Den Backofen auf 175 °C (Umluft 160 °C) vorheizen. Die Nüsse bei mittlerer Hitze ohne Fett
    in einer Pfanne rösten, bis sie vereinzelt dunklere Stellen bekommen.
    Haselnüsse auf ein Geschirrtuch schütten und kurz abkühlen lassen, dann mit dem
    Tuch so lange kräftig abreiben, bis sich (fast) alle Schalen abgelöst haben.
    Die geschälten Nüsse in den elektrischen Zerhacker geben und grob hacken,
    ungefähr ein Fünftel davon abnehmen und für später zur Seite stellen, dann den
    Rest sehr fein mahlen.
  • Gemahlene Nüsse mit Zucker, Salz und Mehl in einer Schüssel vermengen. Die Eiweiße mit
    einer Gabel in einer separaten Schüssel kurz verschlagen, sodass sie eben beginnen schaumig zu werden (aber noch nicht steif), und unter die Nussmischung
    rühren.
  • Ein Backblech mit einer Silikonbackmatte oder mit Backpapier auslegen. Die Haselnussmasse auf das Blech streichen: Für eine gleichmäßige Form nimmt man Plätzchenausstecher
    zu Hilfe und pinselt sie mit Teig möglichst dünn aus. Zeitsparender ist es,
    eine große Teigplatte zu backen. Das schlage ich in dem Fall auch vor, und man
    bricht nachher einfach Stücke ab.
    Dazu das gesamte Blech hauchdünn mit der Nussmasse ausstreichen. Zuletzt die gehackten Nüsse gleichmäßig darüberstreuen.
  • Blech in den Ofen (Mitte) schieben. Die Nussmasse 14-16 Minuten backen, bis sie eine
    gleichmäßig braune Farbe angenommen hat, dann das Blech wieder aus dem Ofen
    ziehen. Kleinere Nussblätter nimmt man mit einem Pfannenwender ab, große
    Gebäckplatten stürzt man auf ein Brett und zieht Matte oder Backpapier vorsichtig ab. Haselnussblätter auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen, große Nussblätter danach in unregelmäßige Stücke brechen.
    Auf einem kleinen Teller anrichten; Nussblätter, 2 kleine Ecken Camenbert und ein paar Weintrauben (halbiert)
    Es soll auf jeden Fall  sehr leicht sein, da danach erst der Nachtisch kommt.
Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.