Sushi (Amuse Gueule)

Please follow and like us:
0
Rezept drucken
Sushi (Amuse Gueule)
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Menüart Amuse Gueule
Küchenstil asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Menüart Amuse Gueule
Küchenstil asiatisch
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 30 Minuten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. 2 EL Sojasauce, 1 EL Reiswein, 1 TL Reisessig und 1 TL Zucker in einer Schüssel verrühren. Den Fisch darin 30 min. marinieren.
  2. Den Reis waschen, gut abtropfen lassen und mit 450 ml Wasser und Salz bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen, offen 1 Min. sprudelnd kochen und bei milder Hitze zugedeckt ca. 15 min quellen lassen.
  3. 60 ml Reisessig, 2 EL Zucker, 1 TL Salz und 5 EL Pflaumenwein verrühren und mit einem Spatel unter den warmen Reis mischen. Dabei den Spatel abwechselnd längs und quer durch den Reis führen, sodass der Reis eher geschnitten als gerührt wird. (Bleibt dann körnig) Den Reis abkühlen lassen. 100 g Salatgurke schälen, längs halbieren und die Kerne mit einem Teelöffel entfernen. Die Gurkenhälften in ½ cm dicke Streifen schneiden. Den Fisch ebenfalls in ½ cm dicke Stifte schneiden. Das Noriblatt mit der längeren Seite nach oben auf eine Bambusmatte legen. Den Reis mit angefeuchteten Händen ca. ½ cm dick(maximal) darauf geben, dabei an den Seiten einen schmalen Rand lassen, und flach drücken. Das Fischfilet in der Mitte quer auf den Reis legen, die Gurkenstifte auf den Fisch legen und den Reis mit Wasabi bestreichen. Das Noriblatt mithilfe der Bambusmatte zusammenrollen und das Blattende fest an die Rolle drücken, sodass es daran festklebt. Die Sushi Rolle in 8 Scheiben schneiden. Dip: 50 ml Sojasauce, 1 EL Reiswein, 1 TL eingelegten Ingwer und ½ TL Wasabi verrühren.
Rezept Hinweise

Wichtig: Lachs oder Thunfisch, so frisch wie möglich!Wichtig: Lachs oder Thunfisch, so frisch wie möglich!

Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Zur Werkzeugleiste springen