Allerlei vom Wachtelei

1. „Fliegenpilze“
2. Bärlauch-Buchweizen Mini-Pfannkuchen mit Lachs, Meerrettich und Wachtelspiegelei
3. gefüllte Wachteleier mit grüner Soße

Please follow and like us:
0
Rezept drucken
Dreierlei vom Wachtelei
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Menüart Amuse Gueule
Portionen
Zutaten
Zutaten für die Fliegenpilze
Zutaten für die Pfannkuchen mit Lachs und Ei
Zutaten gefüllte wachteleier
Menüart Amuse Gueule
Portionen
Zutaten
Zutaten für die Fliegenpilze
Zutaten für die Pfannkuchen mit Lachs und Ei
Zutaten gefüllte wachteleier
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Den Pfannkuchenteig zubereiten - er darf nicht allzu flüssig sein. (bei Bedarf TL-Weise Buchweizenmehl dazugeben) den Bärlauch klein hacken und unter den Teig geben. Kleine Mini-Pfannkuchen in einer beschichteten Pfanne ohne Öl braten.
  2. Wachteleier kochen, erkalten lassen. In der Mitte durchschneiden und den Dotter in eine kleine Schüssel geben. Dann mit Mayo und Senf (ich hatte Kräutersenf) mit einer Gabel zu einer Creme rühren, kurz kalt stellen.
  3. Die Creme (ist nicht allzuviel) vorsichtig in eine Tortenspritze geben, damit nicht soviel Masse verloren geht. In die Eier zurückspritzen. Nochmals in den Kühlschrank stellen. Weitere gekochte Wachteleier oben und unten so köpfen das sie wie ein Pilzfuß aussehen. Cocktailtomaten halbieren.
  4. Auf die Pfannkuchen etwas Meerrettich streichen und kleine Stückchen Lachs darauflegen. Nun kleine Wachtelspiegeleier in der Pfanne braten. (ich habe einen kleinen Plätzchenformring) genommen und das Ei da hineinlaufen lassen, dann kurz gewartet und den Ring für das nächste Ei wieder abgenommen.
  5. Nun das Ganze anrichten. Auf die Fliegenpilze kommen noch mit einem Schaschlikspieß kleine Tupfen und dann werden die Pilze in ein Kressebeet gesetzt. Die Spiegeleier auf den Lachs geben und mit einem kleinen Stück Dill garnieren. Die gefüllten Eier auf die Soße setzen und mit Brot servieren. Ich habe Toastbrot mit einem Plätzchenausstecher ausgestochen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Zur Werkzeugleiste springen