Entenbrust im Himbeerteich mit Salbeispätzle

Please follow and like us:
0
Rezept drucken
Entenbrust im Himbeerteich mit Salbeispätzle
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Küchenstil schweizerisch
Portionen
Personen
Zutaten
Zutatenliste Entenbrust
Zutatenliste Spätzle
Küchenstil schweizerisch
Portionen
Personen
Zutaten
Zutatenliste Entenbrust
Zutatenliste Spätzle
Stimmen: 1
Bewertung: 4
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Zubreitung der Entenbrust: Die Fettseite der Entenbrust mit einem Messer kreuzförmig einschneiden.
  2. Eine Pfanne nehmen, soviel Wasser hinzufügen dass der Boden gerade bedeckt ist, die Entenbrust auf die Hautseite legen. Die ungeschälten Knoblauchzehen dazugeben.
  3. Die Pfanne erhitzen, das Fett beginnt nun zu schmelzen, und das Wasser verdampft, so brät die Entenbrust in ihrem eigenen Fett.
  4. Die Entenbrust solange auf der Hautseite braten, bis sie knusprig ist und eine schöne goldbraune Farbe hat, ordentlich salzen und pfeffern, umdrehen und etwa noch mal solange braten. Die Garzeit ist je nach Größe unterschiedlich, den Zustand mit einem Messer überprüfen, die Entenbrust sollte medium sein. Entenbrust beiseite stellen, ruhen lassen, warm halten. Die Knoblauchzehe häuten, mit einer Gabel in der Pfanne mit dem Entenfett zerquetschen, kurz anbraten, mit einem ordentlichen Schuss Balsamicoessig ablöschen, kurz einreduzieren lassen.
  5. Himbeermarmelade in das Entenfett geben, die frischen Himbeeren ebenfalls dazugeben, einköcheln lassen, dabei mit einem Schneebesen glatt rühren, mit etwas Salz und schwarzem, frisch gemahlenen Pfeffer würzen. Beim Hinzufügen der Himbeermarmelade sowie der frischen Himbeeren auf das richtiges Verhältnis Fett/Balsamico und Himbeeren achten, je nach ausgetretener Fettmenge beim Braten kann die Sosse zu „fettig“ werden, bzw. bei zuviel Marmelade zu süß werden. Die Sauce als Spiegel auf den Tellern oder einer vorgewärmten Platte anrichten.
  6. Die Entenbrust quer in Scheibchen schneiden, aufgefächert auf der Soße anrichten, mit Minzezweigen garnieren. Dazu passen sehr gut in Salbeibutter angeschwenkte Spätzle.
  7. Zubereitung der Spätzle: Das Mehl, die Eier, das Wasser und das Salz zu einem dickflüssige/zähen Teig verrühren. Reichlich Salzwasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Den Teig portionsweise durch eine Spätzlepresse in das Wasser drücken.
  8. Nach wenigen Minuten die fertigen Spätzle rausnehmen wenn sie oben schwimmen, kurz unter kaltem Wasser abspülen, gut abtropfen lassen und warm stellen. Butter leicht bräunen, 1-3 sehr fein geschnittene Salbeiblätter zugeben und Spätzle darin schwenken.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Zur Werkzeugleiste springen