Spargelcremesuppe mit Räucherlachs

Please follow and like us:
0
Rezept drucken
Spargelcremesuppe mit Räucherlachs
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Portionen
Portionen
Zutaten
Portionen
Portionen
Zutaten
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Spargel waschen und mit dem Sparschäler schälen. Die unteren Enden der Spargelstangen ca. 1 cm abschneiden. Schalen und Enden für den Spargelfond zur Seite legen.
  2. Spargel in Wasser mit etwas Salz und Zucker aufkochen. Je nach Stangendicke beträgt die Kochzeit 10-15 Minuten. Für eine Garprobe mit einem Küchenmesser oder einer Gabel in den Spargel stechen. Die Stange sollte weich sein, aber trotzdem noch etwas Widerstand bieten.
  3. Für den Spargelfond die Spargelschalen und -enden mit 1 1/4 L Wasser, 1/2 TL Salz, 1 TL Zucker und einigen Spritzern Zitronensaft in einen Topf geben. 10 Minuten zugedeckt köcheln. Anschließend durch ein Sieb gießen, dabei den Fond auffangen. Spargelabschnitte mit einem Kochlöffel gut ausdrücken.
  4. Spargel schräg in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Im kochenden Fond ca. 6 Minuten garen. Inzwischen Zwiebel schälen und würfeln. Kartoffel schälen, waschen und würfeln. Spargel herausheben.
  5. Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel und Kartoffel darin andünsten. Mit Mehl bestäuben und kurz hell anschwitzen. Mit Wein und Spargelfond ablöschen, aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln. Inzwischen Lachs in dünne Streifen schneiden. Kerbel waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken.
  6. Suppe vom Herd nehmen und pürieren. Spargelstückchen in die Suppe geben und erwärmen. Eigelb und Sahne verquirlen. Ca. 6 EL Suppe nach und nach unterrühren. Dann in die heiße, nicht mehr kochende Suppe rühren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Spargelcremesuppe mit Lachsstreifen anrichten, mit Kerbel bestreuen.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Zur Werkzeugleiste springen