Variation von der Petersilie

Please follow and like us:
0
Rezept drucken
Variation von der Petersilie
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Portionen
Personen
Zutaten
Mousse
Gelee
Stangen
Marinierte Petersilie
Pesto
Portionen
Personen
Zutaten
Mousse
Gelee
Stangen
Marinierte Petersilie
Pesto
Stimmen: 2
Bewertung: 4.5
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Dieses Rezept befindet sich in deiner Einkaufsliste
Anleitungen
  1. Mousse: Petersilienwurzel schälen, in Würfel schneiden und in gesalzenem Wasser weich kochen. Abseihen und mit einem Stabmixer pürieren. Die Masse durch ein feines Sieb streichen und in eine Schüssel geben. Unter das Püree die eingeweichten und aufgelösten Gelatineblätter rühren. Geschlagenee Sahne unterheben, abschmecken und die Masse ca. 2 cm dick auf ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes Blech streichen. Für 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  2. Gelee: Petersilie grob hacken und im Gemüsefond ca.1 Stunde ziehen lassen. Durch ein feines Sieb seihen. Die eingeweichten Gelatineblätter im Fond auflösen, abschmecken und 1cm dick auf ein mit Frischhaltefolie ausgelegtes Blech geben. Vorsichtig für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Stangen: Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen. Lauwarmes Wasser unterrühren und den Teig zugedeckt 30 Minuten ruhen lassen. Petersilie in feine Streifen schneiden und unter die Masse kneten. Den Teig noch mal kräftig durchkneten, mit einem Nudelholz auf eine Stärke von 1 cm ausrollen. Mit einem scharfen Messer in 13 cm lange dünne Streifen schneiden. Die Stangen mit dem Messerrücken leicht in einem Abstand von 1cm eindrücken und auf ein Blech mit Backpapier legen. Mit etwas Wasser bestreichen, mit Meersalz bestreuen und bei 170 ° 12 Minuten in den Backofen geben.
  4. Marinierte Petersilie: Petersilienwurzel schälen, Perlen ausstechen und in ein Einmachglas geben. Gemüsefond, Pernod und Grand Marnier aufkochen, würzen und über die Perlen gießen. Glas verschließen und für 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. (Vorbereiten vorher)
  5. Pesto: Petersilie waschen, abtropfen und die Blätter von den Stielen zupfen. Kurz in gesalzenem Wasser blanchieren und in Eiswasser abschrecken, dann ausdrücken und mit den Walnüssen in einen Zerkleinerer geben. Das Öl langsam einmixen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken und noch einmal aufmixen. Zugedeckt in den Kühlschrank stellen.
  6. Dekoration: Die Petersilienlätter blanchieren und in heißem Öl knusprig frittieren.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Translate »
Zur Werkzeugleiste springen