Roqueforttörtchen mit Quittenkompott

 

Roqueforttörtchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Roqueforttörtchen mit Quittenkompott

Absolut köstlich.... und raffiniert.
Gericht: Amuse Gueule, Kleinigkeit
Land & Region: Mediterran
Keyword: Creme fraiche, Eigelb, Quitten, Roquefort, Sherry
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • ¼ l Weisswein
  • etwas Zucker
  • 1 Lorberrblatt
  • 2 Quitten
  • ½ l Sherry süss
  • 4 Scheiben Toastbrot oder Kastenweissbrot
  • 2 EL Butter
  • etwas Salz
  • 150 g Roquefort
  • 100 g Creme fraiche
  • 2 Eigelb

Anleitungen

  • Weißwein, Zucker und Lorbeerblatt in einen Topf geben und aufkochen. Die Quitten schälen, Fruchtfleisch in dünne Scheiben schneiden, sofort in den Sud geben und weich kochen. Anschließend im Sud abkühlen lassen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3) vorheizen.

  • Sherry in einen Topf geben und um die Hälfte einkochen lassen.
    Die Toastbrotscheiben mit dem Nudelholz dünn ausrollen. Mit einem Glas o.ä. rund ausstechen, mit Butter bestreichen, mit Salz bestreuen und in 4 gefettete kleine Tarteletts- oder Muffinsförmchen drücken. 3 bis 4 Minuten in dem vorgeheizten Backofen vorbacken.

  • Roquefort mit der Gabel zerdrücken, mit Crème fraîche und Eigelb mischen
    und in die Förmchen füllen. Weitere 7 bis 8 Minuten backen.
    Roqueforttörtchen mit Quittenkompott und Sherry-Reduktion servieren.

Please follow and like us:
error0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.